Ausgaben Dezember 2020

Unterrichtsimpulse zu Hallo Schule!

Unterrichtsimpulse zu Meine Welt

Unterrichtsimpulse zu Mein Express

Unterrichtsimpulse zu Space

Unterrichtsimpulse zu Spot

gemeinsamlesen.at unterstützt Lehrkräfte beim Einsatz der Zeitschriften und Bücher im Unterricht. In den Heften ist erkennbar, zu welchen Seiten online Unterrichtsimpulse zu finden sind. (Digital ausfüllbare) Arbeitsblätter, Lese-Rallyes, Hörbeispiele und -schulungen, interaktive Lernspiele, Leseblätter, digital ausfüllbare Arbeitsblätter, Videos, weiterführende Links und Unterrichtsbausteine bieten Anregungen für die Arbeit mit den neuen Schülerzeitschriften und Büchern.

Mit QR-Codes und den darunter stehenden Short-URLs zu vielen Texten lassen sich für Lehrkräfte außerdem über das Handy bzw. den Computer einfach zusätzliche Informationen direkt im Unterricht abrufen und in diesen einbauen.

Die Corona-Krise hat gezeigt, dass Schülerinnen und Schüler oft einfacher Zugriff auf Mobiltelefonen und Tablets haben als auf den Computer zu Hause. Die neue App unterstützt im Unterricht, bei Hausübungen und (im Fall des Falles) beim Home-Schooling!

Kompetente Leseförderung

Jugendrotkreuz und Buchklub bringen gemeinsam Schülerzeitschriften und Bücher heraus. Die Partner orientieren sich seit vielen Jahren an den Erkenntnissen der aktuellen Leseforschung. Der Buchklub ist seit Jahrzehnten für die Leseförderung in Österreich im Einsatz. Alle fünf Zeitschriften und Bücher wurden entsprechend dieser Expertise von Grund auf neu entwickelt.

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung informiert mit *Erlass GZ BMBWF-38.560/0002-I/1/2019 über die „Gemeinsam lesen”-Zeitschriften und Bücher zur Leseförderung im Unterricht: „Mit ihrem neuen Leseangebot ‚Gemeinsam Lesen’ starten das Österreichische Jugendrotkreuz und der Österreichische Buchklub als langjährige Partner eine Initiative zur Leseförderung nach neuesten lesedidaktischen Entwicklungen und stellen ein Leseangebot für die 1. bis 8. Schulstufe aus einem Guss vor.”

Soziales Engagement und Gemeinnützigkeit sind der gemeinsame Leitgedanke der beiden Herausgeber.

Das Österreichische Jugendrotkreuz und der Österreichische Buchklub der Jugend stehen für das Lernen und Handeln im Dienste von Humanität, Solidarität und Toleranz sowie für die Leseförderung in Familien und Schulen.

Die „Gemeinsam lesen”-Zeitschriften und Bücher sind zu 100 Prozent gemeinnützig, d. h. der Reinerlös aus dem Verkauf der Abos fließt zur Gänze in humanitäre Bildung und Leseförderung für Kinder und Jugendliche.